Weitere englische Woche für den FSV Wacker 90

Vorschau: Auswärts in Fürstenwalde

Nach den Osterfeiertagen geht es für Regionalligist FSV Wacker 90 Nordhausen mit einer englischen Woche weiter. Vor dem Heimspiel gegen die TSG Neusteritz am kommenden Sonntag gastiert die Mannschaft um Trainer René van Eck am Mittwoch, den 19. April 2017 beim FSV Union Fürstenwalde. Die Brandenburger stehen aktuell auf den 15. Tabellenplatz der Regionalliga Nordost. Das torreiche Hinspiel im AKS endete 3:3 Unentschieden.

Die Nordhäuser hoffen, am Mittwoch an die ordentliche zweite Halbzeit gegen Jena anknüpfen zu können. „Darauf sollten wir jetzt aufbauen. Wir müssen so eine Leistung in Fürstenwalde wiederholen, damit wir als Mannschaft endlich vorankommen.“, meint Sportdirektor Maurizio Gaudino. Hinter dem Einsatz von Verteidiger Sascha Herröder, der heute seinen 29. Geburtstag feiert, steht ein großes Fragezeichen. Er verletzte sich am vergangenen Donnerstag gegen Jena beim Warmmachen am Oberschenkel. Eine genaue Verletzungsdiagnose wird erst am heutigen Dienstag erwartet. Anpfiff im Friesenstadion Fürstenwalde ist 18 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Toni Wirth aus Zwickau. Ihm assistieren Denis Waegert und Jan Kanzler.

Seit gestern steht unsere Gegner im Thüringer Landespokalfinale fest. Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt gewann in Weimar mit 3:0 und steht somit im Endspiel vor heimischem Publikum. Fantickets für die „Himmelfahrt nach Erfurt“ können im Preis von 30 Euro online unter www.wacker90.de bestellt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, in der Geschäftsstelle, in der Stadtinformation Nordhausen und im Badehaus einen Gutschein zu erwerben. Das Kombiticket beinhaltet die Hin- und Rückfahrt im Fanbus mit einer kleinen Überraschung, die Eintrittskarte zum Finalspiel sowie ein limitiertes Wacker-Finalshirt.