FSV Wacker 90 Nordhausen –– ZFC Meuselwitz

2

FSV Wacker 90 Nordhausen

0

ZFC Meuselwitz

12. Mai 2018 | 13:30
Albert-Kuntz-Sportpark

Punktspiel
Live-Ticker aufrufen

Zusammenfassung

Gelungener Abschluss

Jubel nach dem 2:0 durch Oliver Genausch

In einer ansehnlichen Partie dominierten die Hausherren von Beginn an und entwickelten viel Druck auf das Meuselwitzer Tor. Folgerichtig die ersten hochkarätigen Chancen für Wacker, aber Matthias Peßolats Schuss fand ebenso wenig sein Ziel wie der erste Versuch von Joy-Lance Mickels. Doch dann flankte Peßo, der heute von Anfang an für den angeschlagenen Becker in der Startelf war und ein überragendes Spiel machte, in der 27. Minute über den ganzen Strafraum und Dino Medjedovic wuchtete den gefühlvollen Ball per Kopf über die Linie zum 1:0. Hochverdient zu diesem Zeitpunkt und allein Lance Mickels hätte das Ergebnis bis zur Pause noch auf 3:0 schrauben können, als die Wackerspieler Chancen im Minutentakt nicht im Gehäuse des sehr guten Keepers Pachulski unterbringen konnten. Eine Schrecksekunde dann kurz vor der Pause, als ein Kopfball von Trübenbach an Berbig vorbeirauschte, aber Kevin Schulze in seinem letzten Spiel für den FSV den Ball noch von der Linie kratzte.

Auch nach dem Wechsel bestimmte Wacker den Ton und endlich belohnten sich die Stürmer, denn Oliver Genausch stand nach einer Ecke von Mickels blank vorm Tor und ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Damit war der Widerstand gebrochen und Wacker schaukelte das Spiel jetzt mit sehenswerten Spielzügen sicher nach Hause. Spätestens als der Meuselwitzer Haag nach einem brutalen Foul an der Mittellinie mit rot vom Platz musste, war das Spiel entscheiden. Mit dem 15. Saisonsieg verteidigte Wacker den 2. Tabellenplatz und erfüllte damit die Vorgaben des Trainers aus der Winterpause vorbildlich. Jetzt wird erst einmal gefeiert, dann geurlaubt und in vier Wochen geht es wieder los.

 

FSV Wacker 90 Nordhausen:
Berbig – Schulze, Propheter, Lela, Chaftar – Peßolat – Pichinot, Medjedovic (87. Hägler), Kauffmann (55. Uçar), Mickels (68. Fluß) – Genausch

ZFC Meuselwitz:
Pachulski – Albert, Fe. Müller (76. Aydeniz), le Beau, Urban – Weinert (73. Weiß), Rudolph (2. Haag), Stenzel, Krahl – Bürger, Trübenbach

Tore: 1:0 Medjedovic (27.), 2:0 Genausch (53.)

Zuschauer: 592

Trainerstimmen:

Heiko Weber (ZFC Meuselwitz): Ich sehe viel zufriedene Gesichter hier und die haben einen hoch verdienten Heimsieg gesehen. Ich hatte im Vertrag, stehen dass ich für das Erreichen des 9. Platzes eine fette Prämie bekomme, nun ist es nur der 10. geworden, schade! Wir waren heute hier überfordert und Wacker in allen Belangen überlegen. Mit der Saisonleistung meiner Spieler bin ich sehr zufrieden.

Volkan Uluç (FSV Wacker 90 Nordhausen): Ich kriege auch keine Prämie für den 2. Platz. Wir wollten einen versöhnlichen Abschluss der Saison und haben heute gut und kontrolliert gespielt, nur die Chancenverwertung war ausbaufähig. Das frühe 2. Tor tat uns gut. Es war eine harte Zeit mit hohen Belastungen in den letzten Wochen, das hat man auch heute gemerkt.

 

 

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison Spieltag
12. Mai 2018 90' Regionalliga 2017/18 34

Spielort

Albert-Kuntz-Sportpark
Parkallee 8A, 99734 Nordhausen, Deutschland

Spielergebnisse

VereinTorschützenTore zur 1. HalbzeitTore zur 2. HalbzeitTor(e)Spielausgang
FSV Wacker 90 NordhausenMedjedovic (28. Minute), Genausch (53. Minute)112Gewonnen
ZFC Meuselwitz000Verloren

Startaufstellung

1Berbig, Tino Torwart
5Propheter, Jerome Abwehr
33Lela, Petar Abwehr
4Chaftar, Mounir Abwehr
16Peßolat, Matthias Mittelfeld 28'
7Kauffmann, Benjamin 61 Mittelfeld
8Medjedovic, Dino 77 Stürmer
11Mickels, Joy-Lance 29 Stürmer 53'
18Pichinot, Nils Stürmer
13Genausch, Oliver Stürmer

Auswechselspieler

22Aulig, Ruben Torwart
3Esdorf, Florian Abwehr
9Buval, Bédi Stürmer
10Azemi, Ilir Stürmer
29Fluß, Robin 11 Abwehr
61Uçar, Cihan 7 Mittelfeld
77Hägler, Daniel 8 Mittelfeld
Tore
2
0
Torvorlagen
2
0
Gelbe Karten
3
2
Rote Karten
0
1

KO 28 28 53 53 53 68 86 FT