VfB Auerbach — FSV Wacker 90 Nordhausen

1

VfB Auerbach

1

FSV Wacker 90 Nordhausen

29. September 2018 | 13:30
VfB-Stadion

Punktspiel
Live-Ticker aufrufen

Zusammenfassung

Wacker bringt Führung nicht über die Zeit

Gegentreffer sind für einen Fußballer immer ärgerlich. Sie kurz vor dem Schlusspfiff zu kassieren, das schmerzt richtig. So geschehen am Samstag in Auerbach. Leittragende waren die Regionalliga-Fußballer des FSV Wacker 90 Nordhausen, die nach einem Kopfballtreffer von Maurice Pluntke lange die Führung behaupteten. In der 89. Minute fiel der Ausgleich für den Gastgeber. Beide Mannschaften trennten sich 1:1 (0:1)-unentschieden. Nach zehn Spieltagen bleibt Wacker zwar ungeschlagen, tritt aber weiter auf der Stelle. In der Tabelle rutschten die Nordhäuser um einen Platz nach hinten. Sie sind aktuell Vierter, hinter dem Spitzenreiter Chemnitzer FC, Berliner AK und Hertha BSC II.

Wacker-Trainer Volkan Uluc bot die gleiche Elf wie zuletzt im Heimspiel gegen Erfurt auf. Die Auerbacher begannen stark, ein Kopfball von Zimmer landete am Pfosten – Abseits (4.). Nur drei Minuten später war es Amer Kadric, der knapp das Gehäuse verfehlte. Die erste Chance für die Nordhäuser wurde in der 10. Minute notiert – Nils Pichinot nahm Maß und verzog aus 16 Metern. Nun drehte Wacker richtig auf: Nils Pichinot, Marcell Sobotta und Carsten Kammlott vergaben aussichtsreich (12./26.). Nach einer guten halben Stunde gab es Freistoß, ausgeführt von Tobias Becker. Der Ball kam zu Kammlott, der verlängerte mit dem Kopf zu Pluntke, der wiederum per Kopf zur erlösende 1:0-Führung traf. In der 33. Minute hätte Wacker erneut allen Grund zum Jubeln gehabt, der Ball von Florian Beil zappelte im Netz. Gegeben wurde der Treffer nicht, erzielt aus abseitsverdächtiger Position. Bis zur Halbzeit kontrollierte Wacker das Geschehen, es fehlte das zweite Tor.

Und auch in der zweite Hälfte fehlte die nötige Effektivität, um den Sack frühzeitig zuzubinden. Die Auerbacher brachten in der 71. Minute Florian Mielke, der sogleich eine gute Möglichkeit für sein Team einleitete. Sein Kopfball landete bei Marc-Philipp Zimmermann, dessen Heber aber das Tor verfehlte. Die Auerbacher setzten weiterhin Nadelstiche. In der 87. Minute war Wackers Keeper Jan Glinker zur Stelle, als er einen Kopfball von Vaclav Heger stark parierte. Der sechste Saisonsieg für Wacker lag in der Luft. Doch weit gefehlt: 89. Minute, Ecke, Kopfball, drin – 1:1. Marcin Sieber  hieß der glückliche Torschütze, der seiner Mannschaft einen Punkt rettete. Während die Gäste zwei verschenkten. Bereits am Mittwoch (3. Oktober; 13.30 Uhr) kann es Wacker besser machen. Dann erwartet die Uluc-Elf den VfB Halberstadt im Albert-Kuntz-Sportpark. (sam)

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison Spieltag
29. September 2018 90' Regionalliga 2018/19 10

Spielort

VfB-Stadion
Ziegeleiweg 20, 08209 Auerbach/Vogtland, Deutschland

Spielergebnisse

VereinTorschützenTore zur 1. HalbzeitTore zur 2. HalbzeitTor(e)Spielausgang
VfB AuerbachSieber (88. Minute)011Unentschieden
FSV Wacker 90 NordhausenPluntke (29. Minute)101Unentschieden

Startaufstellung

30Glinker, Jan Torwart
26Kovac, Vladimir Abwehr
3Esdorf, Florian Abwehr
32Pluntke, Maurice Abwehr
31Göbel, Christoph Abwehr
5Propheter, Jerome Abwehr
6Becker, Tobias Mittelfeld
18Pichinot, Nils Stürmer
24Beil, Florian 13 Stürmer
44Sobotta, Marcell 23 Stürmer
27Kammlott, Carsten 9 Stürmer 29'

Auswechselspieler

1Berbig, Tino Torwart
2Heidinger, Sebastian Abwehr
9Merkel, Pierre 27 Stürmer
13Genausch, Oliver 24 Stürmer
17Häußler, Tim Abwehr
23Müller, Felix 44 Abwehr
39Andacic, Mateo Mittelfeld
Tore
1
1
Torvorlagen
1
1
Gelbe Karten
0
1
Rote Karten
0
0

KO 29 29 75 79 82 FT