6. Spieltag Regionalliga Nordost

„Es wird ein hartes Stück Arbeit.“

Am kommenden Wochenende geht es für unseren FSV Wacker 90 in die Hauptstadt. Am vorgezogenem 6. Spieltag der Regionalliga Nordost gastiert das Team von Heiko Scholz in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ beim SV Lichtenberg 47. Dass es für die Nordhäuser kein Spaziergang wird, haben die 47er am vergangenen Wochenende mit ihrem 1:0 Sieg gegen den Berliner AK bewiesen. Mit zwei Siegen und einer Niederlage nach drei Spielen, ist der Aufsteiger gut in die neue Saison gestartet. Bemerkenswert ist die Heimstärke der Lichtenberger. Die letzte Punktspielniederlage in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ datiert vom Oktober 2017. Doch diese Serie soll nun beendet werden.

Der FSV Wacker 90 reist trotz dieser beeindruckenden Statistik des Gastgebers als Favorit nach Berlin. Nach zwei Siegen in Folge, sieben Punkten aus drei Spielen und einem Torverhältnis von 10:1, ist der FSV fast perfekt in die neue Saison gestartet. Auch der starke Auftritt im Pokal gegen den Zweiligisten Erzgebirge Aue hat die Qualität dieser Mannschaft gezeigt. Diese positive Entwicklung soll am Samstag weiter untermauert werden.

Co-Trainer Matthias Peßolat meint: „Es wird ein hartes Stück Arbeit. Wir werden den Liganeuling auf keinen Fall unterschätzen. Zu was sie im heimischen Stadion, mit ihren Fans im Rücken, in der Lage sind, haben sie am vergangenen Wochenende beim Achtungserfolg gegen den BAK bewiesen. Die Mannschaft ist zum größten Teil zusammengeblieben und wird uns alles abverlangen. Doch die Ergebnisse der letzten Spiele sollten uns das notwendige Selbstvertrauen geben, um auch in Lichtenberg etwas mitzunehmen.“

Die Wackeraner müssen am Wochenende erneut auf den verletzen Joy-Lance Mickels verzichten, der weiterhin mit Knieproblemen ausfällt. Oliver Genausch wird ebenso fehlen.

Der Stürmer muss dieses Wochenende noch einmal gesperrt pausieren. Am kommenden Mittwoch, im Heimspiel gegen Halberstadt, ist er wieder spielberechtigt. Alle anderen Spieler stehen dem Trainerteam zur Verfügung und brennen auf ihren Einsatz am Wochenende, verriet uns Matthias Peßloat.

Schiedsrichter der Partie ist Steffen Hösel. An den Linien unterstützen ihn seine Assistenten Martin Bärmann und Johannes Schipke. Anstoß der Partie ist Samstag, den 24.08., um 13:30 Uhr.