Testspiel FSV Wacker 90 Nordhausen II – SV 1890 Westerhausen

„Die Spieler nehmen die Situation an und geben alles!“

Zu Gast: SV 1890 Westerhausen

Am 13.01. war planmäßiger Trainingsauftakt unserer Oberligamannschaft (wir berichteten). Wie unser gesamter Verein stehen auch die Verantwortlichen der U23 nun in der Pflicht, auf die neuen Herausforderungen bestmöglich und schnellstmöglich zu reagieren. Der Ligafahrplan verrät, dass für den Umbau der Mannschaft nicht allzu viel Zeit bleibt. Denn bereits am 25.02. geht es in Krieschow schon wieder um weitere wichtige Punkte. Um die Lücken im Oberligakader zu schließen, müssen nun Spieler unserer U19 in die Bresche springen, die im Männerbereich buchstäblich ins kalte Wasser geschmissen werden. Viel Zeit zum Freischwimmen wird den jungen Talenten allerdings nicht bleiben. Denn ein Blick auf die aktuelle Tabelle lässt erahnen, dass jeder Spieler – egal ob altgedient oder Frischling – auf seiner Position sofort funktionieren muss. Auch die zweite Garde des einstigen U23 Kaders wird in dieser heiklen Situation umgehend gefordert sein, Leaderqualitäten zu entwickeln. Torsten Klaus steht parat, um uns über den Status Quo des Oberligateams zu informieren. „Natürlich ist die aktuelle Situation für alle Beteiligten nicht einfach! Das merkt man auch bei dem ein oder anderen Spieler. Wir befinden uns jetzt seit 1,5 Wochen im Training und ich muss sagen, dass alle super mitziehen und alles geben! Darauf bin ich auch sehr stolz! Ob U23 oder U19, es macht Spaß zu sehen, wie ehrgeizig die Jungs sind. Die Spieler, egal ob jung oder alt, nehmen die Situation an und geben alles, um fit und voller Elan in die Rückrunde zu starten!“

Trainingsauftakt U23/U19 am 13.01. im Albert-Kuntz-Sportpark!

Und „Klausen“ weiter: „Dabei hilft es auch immens, dass alle an einem Strang ziehen!“ Die Frage, ob der Einsatz von jungen, im Männerbereich noch unerfahrenen, Spielern zur Achillesferse werden könnte, beantwortet der einstige Torjäger wie folgt: „Das die Rückrunde kein Zuckerschlecken für uns werden wird, ist uns bewusst! Es wird natürlich auch Spiele geben, die nicht nach Plan verlaufen werden. Damit müssen wir lernen umzugehen. Wir müssen versuchen, die Aufgaben voll konzentriert anzugehen und 100% zu geben. Aber ich bin mir sehr sicher, dass alle alles reinhauen werden! Die Jungs sind definitiv heiß auf die Rückrunde!“ Nach intensiven Trainingseinheiten muss sich das neuformierte Team von Torsten Klaus und René Taute nun auch erstmals unter Wettkampfbedingungen beweisen. Am Sonntag (26.01.) kommt es im Albert-Kuntz-Sportpark zum Aufeinandertreffen mit dem SV 1890 Westerhausen. Wer mit dem Namen „Westerhausen“ nicht sofort etwas anfangen kann, dem sei gesagt, Westerhausen ist ein Ortsteil der Stadt Thale im Landkreis Harz. Der dort ansässige Sportverein von 1890 ist Verbandsligist und spielt nun im zweiten Jahr in der höchsten Fußballliga Sachsen-Anhalts. Dort hat das Team von Trainer Chris Heimlich mit 26 Punkten aus 16 Spielen den achten Tabellenplatz inne. Torgefährlichster Spieler in Reihen der Westerhausener ist der Brasilianer Jeferson Borges Carvalho mit fünf erzielten Treffern! Wackerfans werden sicher mit Spannung erwarten, welche Startelf unserer Trainerduo Klaus/Taute am Sonntag ins Rennen schicken wird! Die Begegnung steht unter der Leitung von Referee Alexander Roßmell, an den Linien assistieren David Große und Muammer Atug. Anstoß ist um 13:00 Uhr! Auf geht’s Wacker!