SC Borea Dresden – FSV Wacker 90 Nordhausen 3:0 (1:0)

U19 | Auftakt verpasst

Paul Kohl behauptet die Lufthoheit. Neuzugang Niclas Busch ist aufmerksam.

1. Spieltag A-Jun. Regionalliga Nordost

Unsere A-Junioren verpassen den Ligaauftakt gegen Borea Dresden und verlieren und Jägersportpark mit 3:0 (1:0). Bis zur Führung der Gastgeber, die durch einen strittigen Foulelfmeter kurz vor der Pause gelang, sahen knapp 100 Zuschauer eine höchst unterhaltsame Regionalligapartie, in der auch unsere U19 eigene Akzente setzen konnte. Wenn Abdiaziz Said Ahmed in der Frühphase der Partie den Führungstreffer markiert hätte, hätte das Spiel womöglich einen anderen Verlauf nehmen können. Auch die frühe, verletzungsbedingte Auswechslung von Luca Pezely, der mit Verdacht auf Muskelfaserriss der Mannschaft womöglich längere Zeit fehlen wird, brachte die Kreidemeier-Elf nicht aus dem Tritt. Der für Pezely eingewechselte Leon Ortlepp musste den Platz aufgrund von Knieproblemen ebenso vorzeitig verlassen. Es ist aber dieser Rückstand vom Punkt, der die Begegnung zugunsten der Dresdener kippen lassen sollte. In der Folge war in unserem Spiel der Stecker so gut wie gezogen, es agierten nur noch die Kicker vom Nachwuchszentrum Jägerpark, die dann folgerichtig aus einem deutlichen Chancenüberhang heraus noch zwei weitere Nadelstiche per Standardsituationen setzen konnten. Wir wünschen Luca Pezely und Leon Ortlepp eine schnelle Wiedergenesung und hoffen, dass die angeschlagenen Spieler bis kommenden Sonntag wieder fit werden. Denn dann gastiert der Berliner Athletik Klub 07 im AKS.

„In der ersten Halbzeit war das okay. Da hat uns der Elfmeter ein bisschen aus dem Tritt gebracht. In der zweiten Halbzeit sind wir einfach nicht mehr in die Zweikämpfe gekommen. Borea Dresden wollte den Sieg halt mehr. Man hat halt gespürt, dass die auf dem Platz körperlich präsenter waren und haben im Endeffekt den Sieg auch verdient.“ Sven Kreidemeier, Trainer U19

Wacker Nordhausen U19: Niclas Busch (TW), Tim Hartmann, Paul Kohl (C), Manuel Richwien, Luca Pezely (17. Leon Ortlepp, 64. Christian Frenzel), Kevin Schlesier (86. Niels Liedke), Kevin Floßmann, Gabriel Ziegler (64. William Thorhauer), Marvin Hoche, Yannik Fiedler (46. Felix Dörge), Abdiaziz Said Ahmed.