Jerome Riedel kehrt zu Wacker Nordhausen zurück

Willkommen zurück, Jerome

Ein junger Spieler mit „Stallgeruch“ kehrt an alte Wirkungsstätte und zu Wacker Nordhausen zurück. Jerome Riedel verstärkt ab sofort unsere Oberligamannschaft!

Damit setzt der 22-jährige Mittelfeldspieler, der von der LSG Blau Weiß Großwechsungen an die Parkallee wechselt, ein starkes Statement zu Gunsten seinen ehemaligen Vereins! Herzlich willkommen zurück, Jerome Riedel! #NurderFSV #Jetzterstrecht

Jerome Riedel wagt den Sprung von der Kreisoberliga in die Oberliga. Welcome back!

„Ich freue mich natürlich sehr, dass ich wieder zurück bin. Ich habe ja nun eine lange Verbundenheit mit dem Verein, habe fast meine ganze Jugend bei Wacker gespielt. Ich freue mich natürlich auch ein paar bekannte Gesichter wiederzusehen, mit denen ich damals schon zusammengespielt habe. Für mich ist es natürlich ein Sprung, den ich aber gewillt bin zu machen. Es ist natürlich eine große Herausforderung, aber an solchen Herausforderungen wächst man ja auch. Ich freue mich auf jeden Fall auf diese Saison und darauf, endlich mal wieder richtig vor den Ball zu treten. D.h. wieder Punktspiele zu machen und dieses Wettbewerbs-Feeling zu haben. Ich weiß natürlich auch, dass es eine schwierige Saison werden wird. Das war mir von vorn herein bewusst. Aber darauf habe ich natürlich auch Bock. Viele werden Wacker sicher nicht ganz so weit oben sehen. Aber gerade diese Herausforderung finde ich geil. Allen zu zeigen, Wacker schafft’s. Wacker bleibt in der Oberliga. Auf diese Aufgabe freue ich mich und ich bin gewillt, diese anzugehen.“ Jerome Riedel

„Jerome Riedel – ein Neuzugang mit Wacker-Geschichte, der perfekt in unser Portfolio passt. Ein junger Spieler aus der Region, der ursprünglich sogar aus unserer eigenen Jugend stammt, zwischendurch im Männerbereich einen anderen Weg wählte und nun wieder zu Wacker Nordhausen zurückkehrt. Jerome hat in der Kreisoberliga gute Leistungen gezeigt und sich durch sein Potential angeboten. Er hat das Interesse gehabt, sich höherklassig auszuprobieren. Dementsprechend hatten wir von Anfang an vernünftige Gespräche mit dem Spieler und dem abgebenden Verein. Wir haben uns mit Jerome qualitativ weiter verstärkt und uns in der Breite – sprich in der Offensive – besser aufgestellt. Ich wünsche Jerome – wie allen anderen jungen Spielern – alles Gute und viel Erfolg, um sich bei uns durchzusetzen.“ Philipp Seeland