Paul Thelemann wagt Sprung in die Oberliga

Willkommen zurück, Paul!

Dann wollen wir die neue Woche gleich einmal mit guten Neuigkeiten beginnen und einen weiteren Neuzugang mit blau-weißen Wurzeln vorstellen. Paul Thelemann ist wieder an Bord!

Paul Thelemann wagt den Sprung in die Oberliga. „Ich bin extrem heiß auf die kommenden Aufgaben!“

Der 23-jährige Verteidiger durchlief bei uns die C-, B- und A-Jugend und brachte es im Männerbereich auf ein Jahr Thüringenliga. Paul wechselt aus der Landesklasse vom SV Bielen 1926 zurück zu Wacker Nordhausen. Welcome back, Paul Thelemann. #NurderFSV #Jetzterstrecht

„Als ich von dem ganzen Projekt gehört und in Gesprächen mit Philipp, Torsten und Ingo Details erfahren habe, wie sie die Mannschaft zukünftig mit jungen Spielern aus der Region zusammenstellen wollen, hat mich das komplett überzeugt. Es hat mich auch riesig gefreut, dass ich einer derjenigen war, der mit auf dem Zettel stand. Ich weiß, der Sprung von der Landesklasse in die Oberliga ist enorm. Aber ich bin extrem heiß auf die kommenden Aufgaben, die da warten. Ich weiß auch, dass es mit viel Arbeit verbunden sein wird. Aber ich freue mich trotzdem riesig darauf. Genauso freue ich mich, die alten Gesichter wiederzusehen, die dem Verein immer treu geblieben sind oder das auch Jiro zurückgekommen ist.“ Paul Thelemann

„Paul ist wie Jerome Riedel ein Spieler mit Wacker-Vergangenheit, der perfekt zu uns passt. Ein junger Spieler aus Nordhausen, der bei uns Jugendmannschaften durchlaufen hat und Erfahrungen im Männerbereich sammeln konnte. Paul hat in der Landesklasse gute Leistungen gezeigt und ist nun bereit, den nächsten Schritt zu gehen. Wir hatten von Beginn an vernünftige Gespräche mit dem Spieler und dem abgebenden Verein. Nun freuen wir uns, dass wir Paul in unseren Reihen begrüßen können. Er wird in der kommenden Saison unsere Defensive verstärken und er wird sicherlich nicht der letzte Neuzugang sein, den wir bekanntgeben werden. Ich wünsche Paul viel Erfolg und alles Gute, um sich bei uns durchzusetzen.“ Philipp Seeland